Das Leid mit den Flöhen

So, Flöhe sind bekämpft.

Wir haben uns jetzt doch dazu durchgerungen, die chemische Keule auszupacken ...

Ein Indorex-Minifogger für die Wohnung und die beiden Schwarzen wurden mit Comfortis mit dem Wirkstoff Spinosad entfloht.

Ich habe mich für Comfortis entschieden, da der Wirkstoff Spinosad sehr gut verträglich ist (häufigste Nebenwirkung ist Erbrechen, womit ich sehr gut leben könnte) und ich Loki und Leila einfach eine Tablette geben konnte und innerhalb von einer Stunde fielen die Flöhe massenweise aus Leilas Fell. Spinosad wirkt also VON INNEN heraus und wird nicht auf das Fell aufgetragen.

Klar, das bedeutet natürlich, dass die Biester zubeissen müssen, bevor sie absterben, aber dann beissen sie halt einmal zu ...

Wir werden die Behandlung jetzt noch weitere 6 Monate durchziehen, um jegliche Floh-Restbestände in unserer Wohnung miteinzubeziehen und hoffen dann, für eine ganze Zeit flohfrei zu bleiben ...

 

Gegen Zecken wirkt Comfortis nicht, da gibt es eine andere Variante ebenfalls in Tablettenform, aber mit Zecken haben wir ja auch nicht so die Probleme.

Ich bin jedenfalls froh, dass wir KEIN Spot On nutzen mussten, denn Leila war dann immer tagelang neben der Spur ....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0